ERNÄHRUNG RUND UMS TRAINING


Exif_JPEG_PICTURE

„ENERGY LOADING EFFECT“

 MAL EINFACH ERKLÄRT!

Stell dir das Ganze wie ein Einspritzsystem bei einem Motor vor und dass das deine Ladestation (dein Kraftstofftank ) ist, nur dass bei deinem Körpersystem Kohlenhydrate (Glykogen) und Fette gleichzeitig eingespritzt und verbrannt werden.
Stell dir das Ganze jetzt auf einer alten Küchenwaage vor, wo in einer Waagschale sich Kohlenhydrate und in der anderen Waagschale sich Fette befinden.
Kraftstoff wird schneller weniger und das Ganze verlagert sich auf Fette,
solange in deinem Kraftstofftank genügend Energie (Kohlenhydrate) vorhanden ist.
Wenn sich Dein Motor dann auch immer mehr Fette als Energiequelle heranzieht, solltest du wieder Energie nachtanken. Wenn Kohlenhydrate fehlen (Kraftstoff) werden deine Muskeln darunter leiden, da deine Muskeln aus dem Baustein Protein  (Eiweiße) bestehen,wird Dein Körper sie in Energie verstoffwechseln und in Kraftstoff umwandeln und mit Fette verbrennen.

AUCH MAL ZWISCHENLADEN

Energiebereitstellung ist ein wichtiges Thema für all deine körperlichen bzw. sportlichen Aktivitäten.
Du hast verschiedene Energiedepots zur Verfügung.

Ich gehe hier nur auf die 3 wichtigsten ein.
ATP- Adenosintriphosphat, Kohlenhydrate und Fette.
ATP ist der Speicher der abhängig von deinem Trainingsstatus, zum Beispiel 2-3 Sekunden (trainierbar) bis Trainingsfortschritt max.16 Sekunden zur Verfügung steht und den stärksten Energiebereitsteller darstellt.

TIMING IST ALLES

Weitere Speicher nach zeitlicher Reihenfolge:Kreatinphosphat,Phosphatspeicher insgesamt (Phosphagen), Glykogen (Glucose), Triglyzeride (Fette).
Kohlenhydrate werden als Glykogen in deiner Leber und deiner Muskulatur gespeichert.
Daraus kann bei Bedarf sehr schnell Energie bereitgestellt werden.
Glykogen dient auch zur Herstellung von ATP.
Dies geht sehr rasch, aber bei voller Muskelbelastung ist dein Muskelsystem nach ca. 45 min erschöpft.

DENKE DARAN!

Fette werden intrazellulär gespeichert.
Die Fettmobilisierung, also das Anspringen der Fettverbrennung, dauert etwas länger,da die Fettsäuren erst über die Blutbahn zu den Abnehmern ( Muskeln) gebracht werden.
Auch Fett dient zur Herstellung von ATP.
Die Bereitstellung erfolgt konstant aber langsam.
Dauerleistungen sind möglich aber eben mit niedriger Intensität.
Zum Beispiel, bei 9000 Kalorien sind das ca.1 Kilogramm Fett und bedeutet für dich 30 Stunden leichtes laufen.

Die Lösung

DER GEMEINSAME NENNER!
DEIN WILLE
DEINE MUSKELN ZU TRAINIEREN
DEINE GESAMT- KALORIENZAHL LANGSAM ANZUPASSEN UM AUCH AUF LÄNGERE SICHT FETTDEPOTS ZU VERBRENNEN
FETT (Die ungesättigten Fettsäuren )UND KOHLENHYDRATE (Die ballaststoffreichen) GEMEINSAM ALS ENERGIEQUELLE ZU NUTZEN UM
VITAL ZU BLEIBEN
DEIN PROTEIN UM MUSKELABBAU ZU VERMEIDEN!!

by Richie Pju

=>>>WICHTIGE SUPPLEMENTE